21.10.15

Wie die Fantasietruhe zu ihrem Namen kam...


 Den Namen "Fantasietruhe" habe ich ursprünglich einer Box zur Aufbewahrung verschiedener Schreibanregungen gegeben. Da es vielen Schülern schwer fällt, eigene Geschichten zu planen und zu strukturieren, greife ich gerne auf "Schreibbausteine" zurück. Ich biete den Schülern also Bilder, Wörter oder Sätze zu den Kategorien Wer? Wann? Wo? und Was (passiert)? als Hilfestellung an. Bisher habe ich damit gute Erfahrungen gemacht!

Die Fantasietruhe habe ich aus einer alten Teebox gebastelt - zugegeben, ganz schön viel Arbeit, aber die Kinder finden sie "wunderschön" und ich hab sie in meiner Prüfungsstunde eingesetzt ;-)

1 Kommentar: